Schwerer PKW-Unfall Katschbergtunnel

Um 08:03 Uhr erfolgte der Sirenenalarm für die FF-Rennweg zu einem technischen Einsatz im Katschbergtunnel. KRF-W Rennweg rückte daraufhin unmittelbar aus und erkundete die Lage vor Ort. Ein PKW war im Übergang bergmännische Bauweise auf Galerie auf einen Betonabweiser aufgefahren und hat sich augenscheinlich überschlagen bzw. kam seitwärts im Tunnel zu liegen. Die Erstversorgung erfolgte bereits durch anwesende nachkommende Lenker. Eine Person war im Fahrzeug eingeschlossen. Erschwerend für die Einsatzkräfte war die Beteiligung eines Kleinkindes sowie einer schwangeren Person im Unfallfahrzeug. Nach Aufbau des Brandschutzes und der Stabilisierung des Fahrzeuges wurde unter Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes das Fahrzeugdach abgeklappt und ein Rettungszugang geschaffen. Das Rote Kreuz aus Kärnten und Salzburg führte schließlich die Erstversorgung der schwer verletzten Personen durch. Auf Grund der Verletzungen wurden schließlich alle verletzten Personen (3 Erwachsene und ein Kleinkind) mit drei Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser abtransportiert.

Im Einsatz stand die FF St. Michael im Lungau, FF St. Peter/Oberdorf und FF- Rennweg. Weiters Einsatzkräfte des Roten Kreuzes aus Kärnten und Salzburg mit 3 Rettungshelikopter, die Autobahnpolizeiinspektionen Lieserhofen und St. Michael sowie Kräfte der Autobahnmeisterei St. Michael und ein privates Abschleppunternehmen. 

Zurück