Stromleitung abgerissen

Stromleitung am Boden

Durch die Beobachtung eines Feuerwehrkameraden wurde der Kommandant über einen Lichtbogen mit beginnenden Brand an einer Stromleitung informiert.

Es wurde daraufhin Sirenenalarm für die FF-Rennweg und FF-St. Peter/Oberdorf ausgelöst. Die Lageerkundung ergab dabei, dass entweder ein Baum oder ein direkter Blitzschlag zwei Drähte einer Stromleistung gekappt hat. Durch den Einsatzleiter wurde daraufhin über die LAWZ der Stördienst der KELAG angefordert.

Da kein Brand vorhanden war und zeitgleich ein Gewitter niederging und somit eine starke Bodenfeuchte vorlag wurde entschieden - zumal auf Grund eines möglichen Spannungstrichters keine weitere Annäherung erfolgen konnte - wieder in die Rüsthäuser einzurücken.

Zurück