Jahreshauptversammlung 2015

Am 30.01.2015 fand im Rüsthaus der Feuerwehr Rennweg die heurige Jahreshaupt- versammlung statt.

Durch die altersbedingte Überstellung des fast 4 Perioden amtierenden Kommandanten OBI Andreas Egger mit Jahreswechsel in den Altkameradenstand wurde die Versammlung von dessen Stellvertreter BI Josef Heiß jun. geleitet.

Viele Kameradinnen und Kameraden waren der Einladung gefolgt und es konnten die die Hrn. OBI Walter Abwerzger (Gemeindefeuerwehrkommandant und OFK St. Peter/Oberdorf), BR Peter Podesser (AFK und BFK-Stv.), AI Johann Ramsbacher (Kommandant PI Rennweg) und der Hausherr Bürgermeister Franz Eder begrüßt werden.

Nach einer Gedenkminute an die verstorbenen Kameraden, der Verlesung des Protokolls aus dem Vorjahr und einem Bericht von Altkommandanten Andi Egger über seine Feuerwehrlaufbahn folgte der Leistungsbericht für das abgelaufene Jahr.

Die FF-Rennweg wurde im Jahr 2014 zu 30 Einsätzen alarmiert, wobei 12 Brandereignisse, 15 technische und 3 sonstige Einsätze zu bewältigen waren. Das Spektrum reichte dabei von Unwetterereignissen, Verkehrsunfälle über Tunneleinsätze, Fahrzeugbrände bis hin zu mehrfachen Fehl- und Täschungsalarme bei den Hotelanlagen am Katschberg.

Insgesamt wurden auch 19 ausgeschriebene Übungen in der eigenen Wehr, gemeinsam mit den Kameraden der FF St. Peter/Oberdorf, den Nachbarwehren Kremsbrücke und St. Michael im Lungau, sowie im Feuerwehrabschnitt Lieser-/Maltatal durchgeführt. Auch zahlreiche Ausbildungen und Kurse wurden auf der Landesfeuerwehrschule besucht.

Mit 30.01.2015 hat die Rennweger Feuerwehr einen Gesamtmannschaftsstand von 87 Mann/Frau, wobei sich diese auf 66 Aktive, 3 Reserve und 18 Altmitglieder verteilen. 

Als besonders erfreulich hervorzuheben war der Abschluss bzw. die Weiterentwicklung von zwei zentralen Feuerwehrthemen der letzten Zeit. So konnte die Fahrzeugbeschaffung für unser neues KLFA erfolgreich durchgeführt werden und das Fahrzeug im Jänner 2015 in Dienst gestellt werden. Weiters ist die Marktgemeinde im Ankauf eines Objektes am Katschberg, welche in Zukunft als zeitgemäße Zeugstätte für die Löschgruppe am Berg adaptiert werden wird.

Als besonderes Highlight konnte im Zuge der Versammlung auch die neu gestaltete Homepage präsentiert werden, welche von der Firma netcontact.at unseres Kameraden Robert Aigner konzipiert wurde.

Durch die einzelnen Beauftragten folgten detaillierte Tätigkeitsberichte im jeweiligen Sachgebiet und seitens der Ehrengäste wurde in ihren Ansprachen auf aktuelle Themen und Entwicklungen im Feuerwehrwesen eigegangen.

Im Zuge der Jahreshauptversammlung wurden auch zahlreiche Beförderungen und Ehrungen für 25 und 40 Jahre verdienstvolle Tätigkeit vorgenommen.

Für 2015 sind zwei Großveranstaltungen terminisiert, so ist für 13.06.2015 das 125-jährige Jubiläum mit Fahrzeugsegnung und für 18.07.2015 die Ausrichtung eines Abschnittsleistungsbewerbes gemeinsam mit der FF- St. Peter/Oberdorf vorgesehen. Die Löschgruppe am Katschberg hat weiters am 15.08.2015 die Ausrichtung des traditionellen Samsonumzuges geplant, bei welchem auch die neue Zeugstätte gesegnet werden wird.

Nach dem Ende der Versammlung lud die Kameradschaft noch zu einem gemeinsamen Essen in den Gasthof Post und es wurden noch einige (bei manchen lange) gesellige Stunden verbracht.

Zurück