Fahrzeugabsturz mit Bergrettung

Übungsannahme war ein Fahrzeugabturz im Steilgelände, wobei die Einsatzstelle nur mittels Anseilen und somit gemeinsam mit der Bergrettung möglich war. An der Übung nahm auch ein RTW des Roten Kreuzes von der Dienststelle Gmünd teil.

Nach Erkundung der Lage wurden die entsprechenden Mannsicherungen vorgenommen und die Einsatzgerätschaften der Feuerwehr auf einer Schleifkorbtrage verstaut. In mehrern Etappen wurden schließlich einzelne Trupps zur Unfallstelle abgeseilt.

Nach der Erstversorgung eines Verletzten durch einen Rettungssanitäter wurde dieser mittels Mannschaftszug geborgen.

Die FF-Rennweg bedankt sich bei der Bergrettung Lieser-/Maltatal  und dem Roten Kreuz Gmünd für diese interessante, gemeinsame Übung.

 

Zurück