Rennweg funkt (auch) digital

Aufgrund der zuletzt erfolgten Digitalfunkumstellung im Lungau galt es auch eine Lösung zur Gewährleistung der weiteren Kommunikation mit unseren Nachbarn zu finden. Hier gibt es immer wieder Funkbedarf bei Einsätzen im Katschbergtunnel oder im gemeinsamen Tourismusgebiet auf der Katschberghöhe.

Bisher waren wir mit 4m-Band-Geräten der Salzburger Feuerwehren ausgestattet, welche jedoch nunmehr auch außer Dienst zu stellen waren.

In Absprache zwischen den Landesfeuerwehrverbänden Salzburg und Kärnten konnte vereinbart werden, dass der FF-Rennweg auch von Salzburg vorerst 3 Digitalfunkgeräte zur Verfügung gestellt bekommt. Im nächsten Schritt wird es eine Erhöhung um weitere 3 Stück geben, sodass auch die zweite Gemeindewehr FF-St. Peter/Oberdorf und unserer Löschgruppe am Katschberg ausgestattet werden können. Damit ist dann die wechselweise Kommunikation bei länderübergreifenden Einsätzen wieder vollumfänglich gegeben.

Zur Einschulung auf die neue Technik erfolgte zuletzt ein Übungsabend mit dem Ortsfeuerwehrkommandanten der Feuerwehr St. Michael im Lungau - Hrn. HBI Markus Pfeifenberger, welcher uns in einem sehr interessanten Vortrag über die neue Funktechnik einschulte.

Es nahmen dabei auch BI Ralf Pucher als Bezirksfunkmeister und BM Hubert Rudiferia als Abschnittsfunkbeauftragter des Lieser-/Maltatals teil. Weiters bildeten sich auch die KameradInnen der Feuerwehr St. Peter/Oberdorf und die LG Katschberg in dieser Thematik weiter.

Zurück