Schwerer Verkehrsunfall B99

Um 22:41 Uhr erfolgte die Sirenenalarmierung der Feuerwehren St. Peter/Oberdorf, Kremsbrücke, Gmünd und Rennweg zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B99 (Alarmstufe II).

Nach Erkundung durch den Einsatzleiter Rennweg wurde festgestellt, dass ein PKW gegen die Säulengalerie bei der Querung der Autobahn geprallt war und schwer deformiert am Dach liegend zum Stillstand kam. Eine Person war schwerst im Fahrzeug eingeklemmt. Durch die erst eintreffenden Kräfte wurde das Fahrzeug stabilisiert und mittels mehrerer hydraulischer Rettungsgeräte versucht schnellstmöglich einen Rettungs-/Bergungszugang zu schaffen.

Auf Grund der schweren Deformierung und der Fahrzeuglage wurden die Arbeiten am Fahrzeug in enger Abstimmung mit den Kräften des Roten Kreuzen durchgeführt. Nachdem mögliche Zugangsöffnungen geschaffen wurden konnte schließlich der schwer verletzte Fahrzeuglenker geborgen werden.

Angemerkt sei, dass die Kräfte der FF St. Peter/Oberdorf direkt von Ihrer Jahreshautversammlung zu diesen schweren Einsatz alarmiert wurden.

Trotz intensiver Bemühung der Rettungskräfte konnte leider keine Hilfe mehr erfolgen und der Unfalllenker erlag seinen schweren Verletzungen.

Die Freiwillige Feuerwehr Rennweg möchte den Hinterbliebenen Ihre ausdrückliche Anteilnahme ausdrücken.

Zurück